Über uns

Shadow

Netzwerke

Die Vernetzung in einer sich immer schneller entwickelnden Welt und der schnelle Austausch von Wissen macht die heutige Medizin in ihrer Vielfältigkeit und hohen Qualität erst möglich. Die Augen-Partner-Gruppe ist Teil vieler solcher Netzwerke, von denen wir Ihnen einige exemplarisch vorstellen möchten.

Die Augen-Partner-Gruppe ist Gesellschafter der OcuNet-Gruppe, einem bundesweiten Spitzenverband hochqualifizierter Augenkliniken und -praxen Deutschlands. Die gemeinsame Grundlage der Arbeit unter der Philosophie „Qualität im Auge“ ist eine qualitativ hochwertige Versorgung in der gesamten diagnostischen und therapeutischen Versorgungskette der Augenheilkunde. Die chirurgischen OcuNet Zentren und die primär konservativ tätigen OcuNet Praxen realisieren gemeinsam eine umfassende Qualitätsagenda, die weit über die gesetzlichen Vorgaben hinausgeht. Über 15% aller bundesweit geleisteten  Augenoperationen und nicht-operativen Behandlungen entfallen auf die Spezialisten der Ocunet Gruppe. Die OcuNet Gruppe setzt hohe Maßstäbe sowohl nach innen, als auch nach aussen, sie ist Vorreiter und Vorbild sowohl in Qualität, als auch in sozialem und politischem Engagement in der Augenheilkunde. In Kooperation mit der Christoffel-Blindenmission (CBM) betreibt die OcuNet Gruppe die OcuNet-Augenklinik in der Stadt Chiro in Äthiopien, einer der in augenmedizinischer Hinsicht am schlechtesten versorgten Regionen der Welt. Rund vier Millionen Menschen erhalten dort nun Zugang zur augenmedizinischen Versorgung nach westlichem Standard, durchgeführt von speziell geschulten äthiopischen Augenärzten. Deutschlandweit realisieren 19 augenchirurgische Zentren, darunter auch das Augenzentrum Tuttlingen in der OcuNet Gruppe gemeinsame wissenschaftliche, versorgungsrelevante und berufspolitische Projekte und bilden eigenständig Fachärzte für Augenheilkunde aus. Verantwortungsbewusstsein für Jedermann wird in der OcuNet Gruppe groß geschrieben.

Der Bundesverband Deutscher Ophthalmochirurgen e.V. (BDOC) repräsentiert bundesweit Augenoperateure mit herausragender chirurgischer Qualifikation und Erfahrung. Die Augenspezialisten des BDOC verfügen dabei über den Facharzt-Standard weit hinausgehende Kompetenzen bei Augenoperationen wie Katarakt-, Netzhaut-/Glaskörper-, Glaukom-, Horhaut-, Schiel- und Lid-Operationen, sowie refraktiv-chirurgischen Verfahren. Der BDOC vertritt die operierenden Augenärzte in Öffentlichkeit, Politik, gegenüber Krankenkassen und ärztlichen Selbstverwaltungsinstitutionen. Alle Operateure der Augen-Partner-Gruppe haben die Mitgliedschaft im BDOC erworben.

Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) ist die medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde in Deutschland. Sie vereint unter ihrem Dach mehr als 6.300 Ärzte und Wissenschaftler, die augenheilkundlich forschen, untersuchen und behandeln. Wesentliches Anliegen der DOG ist es, die Forschung in der Augenheilkunde zu fördern: Sie unterstützt wissenschaftliche Projekte und Studien, veranstaltet Kongresse und gibt wissenschaftliche Fachzeitschriften heraus. Darüber hinaus setzt sich die DOG für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Augenheilkunde ein, indem sie zum Beispiel Stipendien vor allem für junge Forscher vergibt. Gegründet im Jahr 1857 in Heidelberg, ist die DOG die älteste ophthalmologische Fachgesellschaft der Welt und die älteste medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft in Deutschland. Die Augen- Partner-Gruppe ist DOG-Mitglied.

Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e. V. (BVA) wurde 1950 als einer der ersten demokratisch strukturierten fachärztlichen Berufsverbände in Deutschland gegründet. Zu den Aufgaben des BVA gehört die Wahrnehmung, Förderung und Vertretung der Berufsinteressen der Augenärzte. Hierzu zählen insbesondere die Information der Mitglieder über Fragen des Berufsrechts, die Entlastung von administrativen Aufgaben sowie die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen – sowohl im vertrags- und privatärztlichen Bereich als auch durch die Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs. Als Veranstalter von augenärztlichen Fortbildungen und Kongressen  sowie durch die Bereitstellung umfassender medizinischer und standespolitischer Informationen für seine Mitglieder und für Dritte (z.B. Patienten, Ärzteorganisationen, Politik) fördert der BVA die Qualität der Augenheilkunde. Zugleich unterstützt er seine Mitglieder in Fragen augenärztlicher Tätigkeit bei Diagnostik und Therapie und durch umfassende Beratung in Angelegenheiten rund um die augenärztliche Berufsausübung. Die Augen-Partner-Gruppe ist Mitglied im BVA.

Die Retinologische Gesellschaft e. V. ist eine Organisation von Wissenschaftlern und klinisch tätigen Ärzten, die auf die Erforschung, Erkennung und Behandlung des hinteren Augenabschnitts – einschließlich Netzhaut, Aderhaut und Glaskörper – spezialisiert sind. Sie bündelt und vermittelt das Wissen der Mitglieder in Vorträgen, Fachpublikationen, Kongressen und wissenschaftlichen Veranstaltungen sowie in der Veröffentlichung evidenzbasierter Behandlungsempfehlungen und Leitlinien in Zusammenarbeit mit anderen nationalen Fachgesellschaften. Dies schließt eine aktive Nachwuchsförderung und die Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten ein. Ziel dieses internationalen Netzwerks ist der fachliche Diskurs im Dienste der bestmöglichen Patientenversorgung und Vorsorge  frei von wirtschaftlichen Interessen, unabhängig und objektiv. Die Augen-Partner-Gruppe ist Mitglied der Retinologischen Gesellschaft.

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale christliche Entwicklungshilfeorganisation, deren Hauptziel es ist, die Lebensqualität der ärmsten Menschen dieser Welt zu verbessern, die sehbehindert sind oder in der Gefahr stehen, sehbehindert zu werden. Die CBM tritt für die Einbeziehung und volle Teilhabe, die Inklusion von Menschen mit Sehbehinderungen als gleichberechtigte Mitglieder in allen Aspekten des gesellschaftlichen Lebens ein. Die CBM-Partner in Asien, Afrika, Lateinamerika sowie Osteuropa bieten dazu präventive, kurative, erzieherische und rehabilitative Dienste von hoher Qualität an. Sie sollen unter anderem helfen, Armut zu verringern und die Selbstständigkeit betroffener Menschen zu verbessern. Dies geschieht in 73 Ländern und derzeit  714 Projekten (Stand 2014). Die Christoffel-Blindenmission hat Beraterstatus bei den Vereinten Nationen und ist von der Weltgesundheitsorganisation als Fachorganisation für Blindheitsverhütung und Blindheitsheilung anerkannt. Zusammen mit der OcuNet Gruppe unterstützt die Augen-Partner-Gruppe zahlreiche Projekte der Christoffel-Blindenmission.

Die DAK betreibt ein bundesweites Netzwerk handverlesener Fachärzte verschiedener medizinischer Disziplinen. Ziel ist eine Patienten-Behandlung auf konstant höchstem Niveau vom ersten Gespräch bis zur letzten Kontrolluntersuchung. Dafür sorgt ein aufwändiges Qualitätsmanagement. Die Augen-Partner-Gruppe gehört diesem Spezialisten-Netzwerk an und ist dank ihrer konstant ausgezeichneten Qualität als erste Augenklinik Baden-Württembergs berechtigt, ambulante Netzhaut-Operationen bei DAK-Patienten durchzuführen.